Phishing-Mail Limiterhöhung kontaktlose Zahlungen

Betrügerische Aufforderung zur Aktivierung

Wir warnen vor angeblich im Namen der Volksbanken Raiffeisenbanken versandten Phishing-Mails zur Aktivierung der Limiterhöhung für kontaktlose Kartenzahlungen. Die Grenze, bis zu der Zahlungen ohne PIN-Eingabe möglich sind, sei von 25 auf 50 Euro angehoben worden. Diese Änderung müsse allerdings erst aktiviert werden, wozu es erforderlich sei, sich im Online-Banking anzumelden und Adressdaten zu hinterlegen. Auf diese Weise versuchen die Betrüger, an Zugangsdaten und personenbezogene Informationen zu gelangen oder schädliche Software auf Ihrem Computer, Smartphone oder Tablet zu installieren.

Beispiel einer solchen Phishing-Mail

Lieber Privatkunde,

die kontaktlose Kartenzahlung ohne PIN-Eingabe wurde von 25 auf 50 Euro erhht. So können Sie Ihre Einkäufe bis 50 Euro auch kontaktlos mit Ihrer girocard (Debitkarte) oder Mastercard und Visa Karte bezahlen. Gerade in der aktuellen Situation ist dies eine Erleichterung für Sie sowie für den Handel.

Bitte loggen Sie sich über den Button in Ihr OnlineBanking ein, wo Sie kurz Ihre aktuellen Adressdaten einfügen. Dies dient Ihrer Sicherheit beim Zahlungsverkehr.

Wir empfehlen Ihnen diesen Vorgang innerhalb 3 Werkstagen durchzuführen damit keine Probleme bzw. Unstimmigkeiten bei Überweisungen oder Zahlungen mit Ihrer EC-Karte auftreten.

>>Vorgang fortfahren<<

Volksbanken Raiffeisenbanken
Alle Rechte vorbehalten

 

Eine Aktivierung der Limiterhöhung für kontaktlose Zahlungen ist nicht notwendig

Die Grenze, bis zu der kontaktlose Kartenzahlung ohne PIN-Eingabe möglich sind, wurde tatsächlich von 25 auf 50 Euro angehoben. Eine Aktivierung durch Sie ist allerdings nicht erforderlich. Sie können ab sofort Ihre Einkäufe bis zu einem Betrag von 50 Euro kontaktlos mit Ihrer girocard (Debitkarte) oder Mastercard® und Visa Karte bezahlen, ohne Ihre PIN eingeben zu müssen.1

Klicken Sie nicht auf die angezeigten Links und geben Sie Ihre Daten nicht preis

Empfänger solcher E-Mails sollten diese unverzüglich löschen und keinesfalls auf angezeigte Links klicken, Dateianhänge öffnen oder Daten eingeben. Falls Sie den Anweisungen der Betrüger bereits gefolgt sind bzw. Daten eingegeben haben, empfehlen wir Ihnen, den nachfolgenden Link "Karte und Online-Banking sperren" zu nutzen. Bitte nehmen Sie außerdem Kontakt mit Ihrer Volksbank Kamen-Werne eG auf.

 

  1. Abhängig von den Terminaleinstellungen und Summe bzw. Anzahl bereits getätigter Zahlungen