Student´s Company eSG

Fridtjof Nansen Realschule Kamen

Realschüler gründen Genossenschaft

Kamen. Als Tim Verse gestern Nachmittag den Sitzungsraum der Kamener Volksbank verließ, war er nicht nur frisch gebackenes Gründungsmitglied der ersten Kamener Schulgenossenschaft. Der 14-jährige Schüler der Fridtjof-Nansen-Realschule wurde sogar gleich in den Vorstand gewählt.

Man fühlt sich schon erwachsen

„Das ist schon was Tolles“, meint Tim, „man fühlt sich schon so erwachsen“. Was es genau bedeutet, ein Unternehmen erfolgreich zu führen, das ist den 20 Gründungsmitgliedern der Schulgenossenschaft zwar noch nicht so ganz klar. Deshalb bekommen sie in den kommenden Monaten auch tatkräftige Unterstützung von den Fachleuten der Volksbank und ihrem Mentor Benjamin Bialetzki. Als Mitarbeiter des Jugendverbandes Computer und Medien betreut er die Schüler beim Aufbau ihres Unternehmens – „erstmal auf Dauer“, sagt Bialetzki.

Ihre Geschäftsidee haben sich die Schüler selbst ausgedacht. „Wir wollen alten Menschen dabei helfen, mit dem Computer umzugehen“, sagt Tim Verse. Als weiteren Schwerpunkt können sich die Informatikschüler auch vorstellen, Software zu entwickeln. „Am liebsten Spiele“, grinst Tim.

Das Startkapital haben die Achtklässler schon zusammen. Zu den Einlagen von fünf Euro pro Schüler gab es einen Zuschuss von Volksbank. Nun muss erstmal ein Finanzplan erstellt werden.

Quelle. Westfälische Rundschau - Carmen Radeck