Neue Auszubildende starten bei der Volksbank

Die Vorstandsmitglieder Ralf Schotte (li.) und Jürgen Eilert (re.) sowie die Personalleiterin Edith Klein (mi.) begrüßen die neuen Auszubildenden Darleen Eickmeyer und Philipp Schwenk.

Berufsausbildung mit Perspektive

Kamen/Werne. "Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind der Wachstumsfaktor Nr.1 für ein qualifiziertes, auf die Mitglieder und Kunden ausgerichtetes Bankgeschäft. Das gilt besonders in Zeiten stetiger Veränderungen und großer Herausforderungen", betont Bankvorstand Ralf Schotte bei der Begrüßung der zwei neuen Auszubildenden.

"Wir nehmen unsere gesellschaftliche Verantwortung ernst. Deshalb bieten wir jungen Menschen seit Jahren eine fundierte und praxisorientierte Ausbildung mit guten Perspektiven", stellt Jürgen Eilert fest.

Das Geldinstitut hat zurzeit 12 junge Menschen in der Ausbildung. „Wir sind schon ein wenig stolz über die hohe Ausbildungsquote“, erklärt Personalleiterin Edith Klein. Die Ausbildung junger Menschen sei eine gute Investition in die Zukunft.

Die Auszubildenden erhalten eine(n) Mitarbeiter(in) als Paten. Sie unterstützen und begleiten die Berufsstarter während der gesamten Ausbildung.

Die angehenden Bankkaufleute durchlaufen während ihrer Ausbildung viele Bereiche der Bank und können so einen tiefen Einblick in die täglichen Abläufe gewinnen.

Dabei bilden die kundenbezogenen Bereiche einen Schwerpunkt der Ausbildung. Neben dem notwendigen Fachwissen sind Eigenschaften wie Freundlichkeit und Kundenorientierung besonders wichtig.

Der Blockunterricht findet am genossenschaftlichen Berufskolleg Münster statt.  

Der Unterricht wird durch interne Seminare, Webinare und Trainings ergänzt.

"Damit garantieren wir eine optimale Ausbildung und eröffnen den Auszubildenden gute Perspektiven Ihre Zukunft zu gestalten", stellt die Personalleiterin Edith Klein fest.