Volksbank Kamen-Werne eG verabschiedet Ralf Geiger

Prokurist Ralf Geiger wird in die passive Altersteilzeitphase verab-schiedet

Kamen/Werne. Zum Ende des Monats verabschiedet die Volksbank Kamen-Werne eG ihren langjährigen Mitarbeiter und Prokuristen Ralf Geiger nach knapp 43 Jahren in die passive Phase der Altersteilzeit. „Mit Herrn Geiger verlieren wir einen Mitarbeiter, der über ein hohes Maß an Kompetenz und Erfahrung verfügt“, berichten die Vorstände Jürgen Eilert und Ralf Schotte.

Am 01.08.1976 begann Ralf Geiger seine Ausbildung bei der Volksbank Kamen eG. Nach seinem Ableisten des Wehrdienstes bis zum Jahre 1981 und über sechs Jahren in der Kreditabteilung wurde er im Jahre 1987 zum Leiter der Internen Revision ernannt. Ab dem Jahre 1994 übernahm Herr Geiger die Leitungsstelle im Betriebsbereich der Volksbank Kamen-Werne eG und war maßgeblich an der Entwicklung sowie der Modernisierungen der Gebäude verantwortlich. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Diplomierten Bankbetriebswirtes an der ADG im März 1996 erteilte der Vorstand im selbigen Jahr Herrn Geiger Gesamtprokura für die Volksbank Kamen-Werne eG. „Besonders verdient hat sich Herr Geiger während der Neugestaltung der Gebäude der Volksbank Kamen-Werne eG sowie bei der Erstellung des Jahresabschlusses gemacht, was er über 30 Jahre verantwortlich betreut hat“, berichtet Vorstandsmitglied Ralf Schotte mit Blick auf die Entwicklungen z.B. in den Hauptstellen Kamen und Werne. Mit dem Jahrtausendwechsel bis zum Beginn der passiven Altersteilzeitphase Ende Mai übernahm er die Leitung der Produktionsbank mit der zusätzlichen Verantwortung für die Kreditbearbeitung bei der Volksbank Kamen-Werne eG.

43 Jahre bei ein und demselben Arbeitgeber – das hat heutzutage vor allem für junge Menschen fast exotische Züge. Doch Ralf Geiger hat seinen Beruf zur Berufung gemacht und täglich seine Fähigkeiten aufs Neue bewiesen.

Doch auch für die Nachfolge ist gesorgt. Mit Herrn Mike Pieper-Kreimer übernimmt ein fleißiger und akribischer Kollege seine Aufgaben.

„Wir bedanken uns für die stets respektvolle, kollegiale und erfolgreiche Zusammenarbeit mit Herrn Geiger. Er hat unser Haus maßgeblich mitgeprägt und mitgestaltet. Wir sind davon überzeugt, dass wir mit Herrn Pieper-Kreimer einen würdigen Nachfolger für den Bereich Produktionsbank gefunden haben“, berichten die Vorstände Jürgen Eilert und Ralf Schotte.